Link verschicken   Drucken
 

Hundewanderung "Hohe Straße"

 

Wir sind von dieser Wanderung so sehr begeistert, dass wir sie gerne mit Euch teilen möchten.

 

Diese Wanderung führt uns über uralte, sehr ursprüngliche Wege und begeistert u.a. durch die Wegführung. Der größte Teil des Weges verläuft auf Pfaden, Wirtschaftswege werden bewusst vermieden.

Auf den Anhöhen bieten sich uns mehrfach grandiose Ausblicke, so z.B. am Schloßberg, an der Burgruine Tringenstein, mit Blicken bis in das Marburger Land, den Taunus, den Westerwald und ins Siegerland.

 

Ein besonderes Highlight dieser Wanderung sind die sog. Huteflächen. Hier stellt sich ein gewisses „Urlaubsfeeling“ ein, denn man hat auf den hochgelegenen Huteweiden das Gefühl  in den Bergen auf Almen unterwegs zu sein. Auch hier hat man einen genialen Fernblick.

 

Entlang dieser Extratour  stoßen wir wiederholt auf Spuren des Bergbaus, der die Region jahrhundertelang wirtschaftlich prägte. 

Die „Hohe Straße“ ist eine von den Kelten erschlossene und zu napoleonischer Zeit befestigte Handelsstraße. Im Mittelalter war sie ein wichtiger Fernhandelsweg für den Abtransport der Erze aus den zahlreichen Bergwerken  der Umgebung. 

 

Die Hundewanderung über die „Hohe Straße“ verläuft zum größten Teil über Pfade, die den Hunden die Möglichkeit bieten, frei zu laufen, zu spielen und diesen Wandertag mit Ihren Freunden zu geniessen.

Unterwegs besteht die Möglichkeit einer „hundefreundlichen“ Einkehr.

 

Startpunkt: Naturerlebnisbad Eisemroth
Rundweg: ca. 14 Kilometer
Dauer:  ca. 5 Stunden
Streckenprofil: Pfade und gut begehbare Feld– und Waldwege

Start: 10:00 Uhr

Mindestteilnehmer: 6 Personen m. Hund

Maximalteilnehmerzahl: 10 Personen m. Hund

Preis pro Wanderer m. Hund: 15,00 €

 

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

13.01.2019 - 10:00 Uhr
 
27.01.2019 - 10:00 Uhr
 
17.03.2019 - 10:00 Uhr