Link verschicken   Drucken
 

Wanderung durch das Wollmartal

Wanderung durch das Wollmartal

Das bäuerlich geprägte Dorf Wollmar liegt in Mittelhessen, an den Südausläufern des Rothaargebirges und des Ederberglandes. Wollmar ist der nördlichste Ort im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Seinen Namen verdankt das Dorf dem gleichnamigen Bach Wollmar, der im Ederbergland bei Hatzfeld entspringt. Die urkundliche Ersterwähnung war im Jahre 750 mit dem Namen Wolemare.

 

Das Wollmartal ist ein in sich hügeliges Becken, das bei der Wanderung immer wieder zauberhafte Blicke zu den umgebenden Bergen und Dörfern bietet. Südlich des Bachtals erhebt sich der Hausberg von Wollmar, der Kainsberg (327m).

Ein Teil der Wanderung verläuft durch Nadel- und Laubwälder, wo wir auf die historische Grenze zwischen Hessen/Darmstadt und Hessen/Kassel treffen. 

In der Feldgemarkung wird die historisch landwirtschaftliche Struktur durch verhältnismäßig kleine Felder gut sichtbar.

Unser Weg führt uns durch alte Hohlwege, an denen auch wahrhaft alte Apfelbaumveteranen zu finden sind. Diese weisen auf die frühere Bewirtschaftung mit Obst hin.

Sollten unsere Hunde keinen Sinn für historisch gewachsene, landwirtschaftlich geprägte Landschaften haben,  können sie sich in „der Bach“, wie hier die Wollmar genannt wird, vergnügen. 

 

 

Ort: 35117 Wollmar

Startpunkt: Wird noch bekannt gegeben

Streckenprofil: Normale Wanderung leichter Höhenunterschied

Dauer: ca. 4,5 Stunden

Rundweg: 13-15 Kilometer

Start: 10:00 Uhr

Mindestteilnehmer: 6 Personen m. Hund

Maximalteilnehmer: 10 Personen m. Hund

Preis pro Wanderer m. Hund: 15,00 €

 

 

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

13.01.2019 - 10:00 Uhr
 
27.01.2019 - 10:00 Uhr
 
17.03.2019 - 10:00 Uhr